TEL.: 047 92 - 987 88 98

Aktuelles

ab Samstag 3. Mai 2014 bis zum 30. Oktober 2014

.........was wäre ein Jubiläumsjahr ohne das Gemälde mit dem die Berühmtheit Worpswedes begann? Der „Gottesdienst im Freien“ von Fritz Mackensen ist wohl eines der bedeutendsten Bilder, mit dem Worpswede seinen Ruhm erlangte. Schon bei seinem ersten Besuch war Mackensen begeistert von einem jährlich in Schlussdorf gehaltenem Missionsgottesdienst, der unter freien Himmel abgehalten wurde. Dieses Bild wollte er malen. Bis zu seiner Fertigstellung 1895 dauerte es zahlreiche Jahre. In Ermangelung eines ausreichend großen Ateliers entschied  der Künstler es an der windabgewandten Seite der Kirche im Freien zu malen. Fritz Mackensen präsentierte das monumentale Bild schließlich auf der internationalen Ausstellung im Münchener Glaspalast, erhielt dafür eine Goldmedaille und legte damit den Grundstein für eine 125 Jahre währende Erfolgsgeschichte der Künstlerkolonie Worpswede.

Das Originalgemälde konnte aus Hannover nicht ausgeliehen werden, und so fragte ich mich: „Warum nicht das Bild, mit dem alles anfing, in Originalgröße, an der Stelle an der es entstanden ist, zeigen?“

Ich freue mich sehr, dass ich meine Idee in Kooperation mit der ev.- luth. Kirchengemeinde Worpswede  und mit freundlicher Unterstützung vom Verlag Atelier im Bauernhaus, Wolf-Dietmar Stock, dem Museum am Modersohn-Haus  Worpswede, Sigrun und Bernhard Kaufmann junior und  Wilbri GmbH, Siebdruck-Digitaldruck-Außenwerbung, Lilienthal, realisieren konnte.

Bis zum Ende des Jahres können Sie die Reproduktion an der Kirchenwand - neben dem Glockenturm - sehen, und sich selbst ein Bild davon machen, unter welchen Umständen es entstand.

zurück

Schrift: verkleinern | vergrößern
IMPRESSUM